HomeKontaktSitemap

Weinwissen Etikettenkunde

 

Die „Visitenkarte” einer Weinflasche soll dem Weinliebhaber – neben einer ansprechenden Aufmachung – wichtige Informationen über den Flascheninhalt vermitteln. Wer ein solches Weinetikett zu lesen versteht, kann bereits vor dem ersten Schluck einiges über den Inhalt einer Flasche erfahren.

etikettenkunde

 

 

  1. Jahrgang
  2. Ort / Lage
  3. Qualitätsstufe
  4. Rebsorte
  5. Anbaugebiet
  6. Alkoholgehalt
  7. Prädikat = Spätlese
  8. Amtliche Prüfnummer
  9. Nennvolumen
  10. Weingut/Erzeuger




Auf einem Weinetikett sind die folgenden Angaben gesetzlich vorgeschrieben:

 

  • Qualitätsstufe (Tafelwein, Landwein)
  • Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (niedrigste Kategorie deutscher Qualitätsweine)
  • Qualitätswein mit Prädikat (Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein)
  • Name des bestimmten Anbaugebiets (z. B.Rheingau, Ahr, etc.)
  • zusätzliche geografische Angaben (Lagenname bzw. Gemeindename, z. B. Rüdesheimer Schlossberg)
  • die amtliche Prüfungsnummer (A.P. Nr.), die in Deutschland einen geprüften qualitativen Mindeststandard garantiert
  • die Weinart bei Roséwein bzw. Weißherbst (z.B. Portugieser Weißherbst)
  • das Nennvolumen (Flascheninhalt, z. B. 0,75 l)
  • der Alkoholgehalt (z. B. 11,5% vol)
  • der Abfüller bzw. Erzeuger
  • "Enthält Sulfite" diese Angabe ist seit 2006 verpflichtend, wenn der Wein bei der Produktion geschwefelt wurde
  • Nicht vorgeschrieben, aber erlaubt sind Angaben zu Jahrgang, Rebsorte, Geschmack (trocken, halbtrocken, etc.), Restzucker, etc. Auf dem Hauptetikett sind Auszeichnungen, Trinkempfehlungen, Details zur Entstehung des Weins oder zum Weingut nicht erlaubt. Flaschen mit Designeretiketten, die nur den Namen des Weins, das Weingut oder den Jahrgang nennen, müssen ein Rückenetikett mit den entsprechenden, gesetzlich vorgeschriebenen Angaben tragen.
 

Unsere Empfehlungen:

lachsfarben; zarter Himbeerduft; geradlinig; kompakt; fester Körper, trotzdem geschmeidig; elegante Facetten und gute
Typisch für den RS ist sein Duft nach gelben Früchten, reifen Äpfeln, etwas Banane und Quitte, nach Holunder und

So können Sie zahlen:

zahlungen